Rückblick 2020

Rückblick 2020 – Ein turbulentes Jahr geht zu Ende

Weihnachten und Silvester 2020, sowie der damit verbundene Weihnachtsurlaub sind vorüber. Deshalb möchte ich meine kurze Beitragspause beenden und einen Blick in den Rückspiegel werfen. Begleite mich gerne bei diesem Rückblick.

 Es war ein turbulentes Jahr, bei dem unser aller Leben einschneidende Veränderungen erfahren musste. Ich hoffe dieses Jahr wird sich alles nach und nach wieder in Richtung eines normalen Alltags bewegen.

Zu allererst.

Vielen Dank das Du mich auf meiner Reise begleitest, mein Blog ist nun ein Jahr alt. Wow, wie schnell doch ein Jahr vergeht. Vieles ist passiert. Das Arbeiten am Blog und das Schreiben von Artikeln macht mir unheimlich Spaß. An den Besucherzahlen merke ich auch, dass der ein oder andere meine Beiträge auch lesenswert findet. Vielen Dank denn Du bist einer der Gründe, die mich motivieren diesen Blog weiter zu betreiben.

Dieser Rückblick wird etwas anders sein als du es wahrscheinlich von anderen Blogs kennst, einfach aus dem Grund da ich mir keine Ziele für 2020 festgehalten habe, dessen Erfüllungsgrad ich nun messen kann.

Immobilien Rückblick

Eigentlich habe ich hier mein Ziel für 2020 verfehlt, da ich jedes Jahr eine Immobilie erwerben will. Da ich in 2019 aber zwei Immobilien erworben habe, bin ich ja noch im Schnitt. Man muss dazu einfach sagen, dass mein Fokus ein anderer im vergangenen Jahr war. Zum einen wollte ich mit ETF´s mein Portfolio weiter diversifizieren, zum anderen wollte ich erst einmal wieder etwas Eigenkapital aufbauen.

Bezüglich meiner beiden Wohnungen war 2020 ein voller Erfolg, 4.915,05 € Bruttocashflow finde ich persönlich sehr schön. Mir ist natürlich bewusst das dies auch auf die Steuerrückzahlung im November zurückzuführen ist und das bei meiner Steuererklärung für 2020 dann anders sein wird. Nichtdestotrotz für den Anfang ein gutes Ergebnis.

Falls du dich fragst was von dem Bruttocashflow übrig bleibt kann ich es dir auf den Cent genau sagen. Es sind 0 €, da ich momentan alles in meine Rücklagen stecke.

Hat mein Immobilien Jahr 2020 noch mit ein paar kleineren Reparaturen in und einem Mieterwechsel meinen beiden Wohnungen begonnen. Bei denen ich dann auch froh war das ich Rücklagen bilde, wurde es in der zweiten Jahreshälfte etwas ruhiger.

Urlaub

Wie in meinem Urlaubsbericht nachzulesen war 2020 kein gutes Urlaubsjahr, dennoch haben wir das Beste daraus gemacht und einen wirklich tollen Urlaub in Deutschland verbracht. Ich hoffe immer noch das wir dieses Jahr wieder etwas mehr in Urlaub fahren können, stehe dem aber noch skeptisch gegenüber. Der Plan nach Sri Lanka zu gehen und dies mit den Malediven zu verbinden steht noch immer und kann hoffentlich im nächsten Jahr verwirklicht werden.

Rückblick 2020

Andere Investments

Wie bereits oben erwähnt habe ich Anfang 2020 angefangen mir eine weitere Asset Klasse aufzubauen und Geld per Sparplan in ETF´s investiert. Im Nachhinein betrachtet, habe ich denke ich einen Super Zeitpunkt erwischt. Den Einbruch im März habe ich sogar für ein zwei kleinere Nachkäufe genutzt. Für mich sind ETF momentan ein geniales Mittel, um weiter zu diversifizieren. Durch die Nachbildung eines Indizes und die damit verbundene breite Streuung, habe ich hier bereits eine Diversifikation und brauche mich nicht wie bei Aktien Investments aktiv darum zu kümmern.

Der Index wird von einem Computer nachgebildet. Ich habe momentan einfach nicht die Zeit und Lust mich mit Aktien zu beschäftigen, die wesentlich Zeitaufwändiger sind als ein ETF. Beim ETF informiert man sich einmal am Anfang zur Auswahl gründlich. Bei Aktien musst du immer wieder die einzelnen Werte im Blick haben und auf Veränderungen im Markt achten. Das möchte ich mir momentan nicht antun.

Übrigens meine ETF bespare ich über Sparpläne bei der DKB* und Trade Republic*

Im Weiteren bin ich auch in P2P Kredite investiert, wem das heutzutage kein Begriff sein sollte kann gerne mal bei Lars vorbeisehen, er hat einen eigenen Blog dazu. Ich bin seit Ende 2017 auf verschiedenen P2P Plattformen vertreten und bin hier auch mittlerweile mit einem signifikanten Betrag investiert, ehrlich gesagt ist dieser Bereich etwas übergewichtet. Darum habe ich 2020 auch kaum Geld nachgeschossen, sondern lediglich die erwirtschafteten Zinsen reinvestiert. Langfristig will ich maximal 5 – 10 % meiner Investitionen in P2P abbilden.

Falls es dich interessiert meine erste P2P Plattform war Mintos*, die wohl größte und bekannteste unter den P2P Plattformen. Mittlerweile ist Bondora* aber zu meinem Liebling geworden und auch ein bisschen ein Tagesgeldersatz. Des Weiteren habe ich mit Twino* und Swaper* auch zwei neue Plattformen in mein Portfolio mit aufgenommen die ich mit ein paar Euros teste.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit meinen P2P Investments geben sie mir doch mittlerweile Zinsen von fast 100 € monatlich.

Blog

Hätte ich Anfang 2020 kaum Besucher und war froh darüber, wenn es 100 im Monat waren, hat sich das gegen Ende des Jahres signifikant erhöht. Ich kann nicht genau sagen woran es genau gelegen hat. Aber ab September sind die Besucherzahlen kontinuierlich angestiegen. Eventuell liegt es zum kleinen Teil daran das Googel Blogs die älter als 6 Monate sind ein höheres ranking gibt. Eher glaube ich aber, und das zeigt mir der Hauptbesucherstrom liegt es an der Plattform Finanzblogroll über die ich den Meisten Traffic auf meinem Blog generiere. Natürlich habe ich gegen Ende des Jahres auch Titel in meinen Beiträgen gewählt, die etwas reißerischer sind und somit sicherlich für den ein oder anderen Besuch gesorgt haben.

Im November und Dezember 2020 wurde mein Blog jeweils mehr als 3.000-mal besucht. Für mich die höchsten Besucherzahlen bisher und eine tolle Würdigung meiner Arbeit. Ich bin wirklich gespannt wie es hier in 2021 weiter geht werde ich doch voraussichtlich etwas weniger Artikel veröffentlichen. Nochmals ein herzliches Dankeschön das du mich auf meinem Weg begleitest.

Zwei Dinge habe ich mir jedoch etwas anders vorgestellt. Zum einen ist das die Nachfrage nach den Beiträgen wie man eine eigene Immobilie kauft, oder auch das Immobilien Lexikon. Ursprünglich sollten diese Beiträge den Hauptbestandteil auf meinem Blog bilden, wie gesagt die Nachfrage geht aber in Richtung Cashflow Bericht, Immobeginner Aktuell und Gastbeiträge. Deshalb werde ich mich erst einmal darauf konzentrieren. Das Lexikon werde einstellen, die Immobilienkauf von A – Z Reihe werde ich vorerst pausieren.

Zum anderen habe ich gedacht das sich mit einem Blog doch ein paar Euro nebenher verdienen lassen sollten, zum Beispiel über Afilliate Links. Falsch gedacht meine Afilliate Einnahmen in 2020 betrugen 3,49 €. Warum das so ist habe ich eigentlich nie wirklich hinterfragt. Grund hierfür ist schlicht und ergreifend, es nicht das Ziel den Blog über Afilliate Links zu monetarisieren. Ich sehe es eher als Mittel um die Laufenden Kosten zu decken, das ist auch der Grund warum ich keine extra Werbung schalte und bisher alle Kooperationen abgelehnt habe.

Mir macht es einfach Spaß zu schreiben und andere an meinen Gedanken und Erfahrungen teilhaben zu lassen. Auch in Zukunft wird das so bleiben das ich keinen besonderen Wert auf Links setzen werde, die mir eine kleine Provision einbringen. Was aber nicht heißen soll das ich sie nicht weiter platziere. Vielleicht verirrt sich ja doch jemand auf einen der Links 😀

Werbung wird es aber auch in Zukunft definitiv keine geben und ich werde auch immer mal wieder eine kostenlose Vorlage hochladen.

Selbstständigkeit

Manchmal ergeben sich Gelegenheiten die muss man einfach wahrnehmen. So auch bei meinem Nebenjob in Selbstständigkeit. Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt mir einen Nebenjob in der Immobilienwirtschaft zu suchen. Diesen Nebenjob habe ich dann Ende Oktober, Anfang November gefunden und bin nun seit Dezember Selbstständiger Objektbesichtiger.

Als solcher sehe ich mir meist im Auftrag von Banken Immobilien an und fülle ein Besichtigungsprotokoll aus, welches mit Bildern ergänzt wird. Die Besichtigungen finden zum Großteil im Zusammenhang mit einer Finanzierung statt. Dabei ist der Grund der Finanzierung verschiedener art.

Falls du gerne mehr darüber erfahren möchtest lass es mich in den Kommentaren wissen, dann verfasse ich einen Beitrag dazu.

Fazit 2020

Das wars mit meinem ersten Rückblick mögen noch viele weitere folgen 😉

Alles in allem war dieses Jahr ganz anders als die Jahre bevor, dennoch war es in einer unglaublichen Geschwindigkeit auch schon vorbei, das hätte ich am Anfang der Pandemie nicht gedacht.

Rein auf die Investments betrachtet bin ich recht zufrieden Zwar hätte ich gerne wieder eine Wohnung gekauft, aber wie gesagt der Fokus war 2020 ein anderer. Ich habe zwar immer mal wieder nachgesehen, aber entweder war nichts dabei oder die interessanten Objekte wurden mir von jemand anderem weggeschnappt. Meiner Meinung nach hängt das aber auch ganz stark von meinem Mindset ab. Gedanklich wollte ich 2020 keine Wohnung kaufen deshalb habe ich auch keine gefunden, für dieses Jahr soll sich das wieder ändern.

Mit den ETF als neue Asset Klasse bin ich recht zufrieden, momentan bin ich da etwas zu diversifiziert weswegen ich hier den ein oder anderen ETF verkaufen, werde und mich auf weniger konzentrieren möchte.

Bei P2P bleibt alles wie es ist die Zinsen werden weiter investiert, aber kein neues Geld hinzugefügt. Hier werde ich, wenn dann nur die Zinsen zwischen den Plattformen umschichten.

Zum Abschluss des Jahres habe ich mich noch in die Selbstständigkeit gewagt, auch wenn es nur nebenbei ist und auch nichts ist was ich Hauptberuflich machen könnte macht es mir ungemein Spaß und ich sammle dadurch vieler Erfahrungen, die mich auf meinem Investoren Weg voranbringen.

Wie war dein Jahr so? Ich hoffe du und dein Umfeld sind von Corona verschont geblieben. Ich hatte leider ein paar Fälle in meiner Familie, zum Glück sind jedoch alle wieder gesund. Du bleibst das hoffentlich auch.

Im nächsten Beitrag möchte ich auf meine Ziele für 2021 eingehen, diese kann ich dann am Ende des Jahres bewerten und im Rückblick 2021 bewerten.

Vielen Dank fürs Lesen meines Blogs, das motiviert mich weitere Artikel zu verfassen. Mir macht es sehr viel Spaß, dir mit meinen Beiträgen dabei zu helfen dem Hamsterrad zu entkommen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und mit Ruhe und Gelassenheit deiner (Früh-)Rente entgegen zu sehen. Solltest du Fragen, Wünsche, Anregungen oder Kritik haben kannst du gerne die Kommentarfunktion nutzen oder mir direkt eine Nachricht senden.

Beste Grüße, dein Immobeginner Timo.

Inhalte werden geladen

3 Gedanken zu “Rückblick 2020 – Ein turbulentes Jahr geht zu Ende

  1. Hallo Timo,

    hört sich doch nach einem guten Jahr an. Ich fände es sehr spannend mehr über deinen „Nebenjob“ zu erfahren.
    Mit den ETFs hast du wahrscheinlich einen super Start erwischt. Erst im März bei sehr niedrigen Kursen einsteigen und jetzt auf All-time High.
    Ich bin gespannt wie es nächstes Jahr an den Börsen weitergeht…

    Viele Grüße
    Harald

    1. Hi Harald.

      in einem späteren Beitrag werde ich auf jeden Fall noch näher auf den Nebenjob eingehen.
      Da hast du allerdings recht mit dem Einstiegszeitpunkt, was aber durch den recht kleinen Portfoliowert nicht allzu viel Ausschlag geben sollte auf lange Sicht gesehen. Wie es dieses Jahr weiter geht, darauf bin ich auch sehr gespannt, vor allem da für mich die Börsen und Indizes die momentane Lage nicht widerspiegeln.

      Beste Grüße
      Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.