12. September 2020
Lexikon

Immobeginner Lexikon 03 – WEG

Da dieser Blog vor allem für Einsteiger gedacht ist und somit nicht immer alle Begriffe geläufig sind möchte ich gleich zu Beginn das Immobeginner Lexikon einführen. So musst du sie nicht immer in eine Suchmaschine eingeben. Hier werden in regelmäßigen Abständen Wörter erklärt. Ich versuche die Erläuterung dabei so einfach und kurz wie möglich zu halten und dabei immer Beispiele zu verwenden. Die Erklärungen beziehen sich auf vergangene oder kommende Blogbeiträge, sollte es aber Begriffe geben die du gerne erklärt haben möchtest, melde dich einfach bei mir, dann nehme ich es in den nächsten Beitrag mit auf.

Weiter geht’s mit Teil drei des Lexikons, ich habe dir wieder drei Worte ausgesucht, die ich dir erklären möchte.

Falls du Teil 2 des Lexikons verpasst hast findest du ihn hier.

Hausverwaltung

Die Hausverwaltung übernimmt wie der Name schon sagt die Verwaltung des Gebäudes, in dem sich deine Wohnung befindet. Sie kümmert sich um Reparaturen, besichtigt das Gebäude regelmäßig, erstellt die Hausgeldabrechnungen, ist dein Ansprechpartner, bestellt einen Hausmeister und noch vieles mehr. Sie nimmt dir eine Menge Arbeit ab, natürlich musst du dafür auch etwas zahlen hier bei mir sind das in etwa zwischen 20 € und 30 € monatlich.

Bei der Hausverwaltung musst du jedoch eins beachten im Normalfall handelt es sich hierbei um die Verwaltung des Gemeinschaftseigentums.  Soll sie sich ebenfalls noch um das Sondereigentum kümmern musst du sie dazu extra beauftragen.

Darüber hinaus kann deine Hausverwaltung auch die Neuvermietung deiner Wohnung übernehmen, da sie meist auch eine Kartei mit Mietinteressenten hat.

Gemeinschaftseigentum

Zum Gemeinschaftseigentum gehören alle Teile des Gebäudes und des Grundstücks die keinem Sondereigentum zugeordnet werden. Dies beinhaltet zum Beispiel das Dach, den Hausflur, der Aufzug oder einen gemeinschaftlichen Garten. Vereinfacht kann man sagen alles was du berühren kannst, wenn du außerhalb deiner Wohnung bist, mit Ausnahme deines Kellers und Stellplatzes, sofern dieser deinem Sondereigentum zugeordnet ist. Zum Gemeinschaftseigentum gehören im Normalfall auch deine Fenster und der Balkon. Was genau Gemeinschaftseigentum und Sondereigentum ist wird in der Teilungserklärung geregelt. Hierbei kann es auch Abweichungen zur Norm geben, so kann eine Dachterrasse zum Beispiel der zugehörigen Wohnung als Sondereigentum zugeordnet werden.

Alle Änderungen am Gemeinschaftseigentum müssen von der Gemeinschaft abgesegnet und dürfen nicht im Alleingang durchgeführt werden.

Sondereigentum

Das Sondereigentum beinhaltet alles was das Gemeinschaftseigentum nicht betrifft, oder alles was du anfassen kannst sobald du deine Wohnung betrittst. Wie bereits erwähnt sind Fenster meist kein Teil des Sondereigentums, ebenfalls gilt dies für tragende Wände.

Im Sondereigentum bist du dein eigener Herr, du kannst, wenn du möchtest eine Wand entfernen, sofern sie nicht tragend ist, um die Küche mit dem Esszimmer zu verbinden.

Was ist deine Meinung zum Lexikon, findest du es ist eine gute Idee oder sollte ich es am besten gleich wieder einstampfen. Ich bin gespannt auf deine Meinung, hinterlasse mir hierzu gerne einen Kommentar oder schreibe mir über meine Mailadresse.

Übrigens ein tolles Lexikon findest du auch bei Alex Fischer, ich nutze es selbst.

Vielen Dank fürs Lesen meines Blogs, das motiviert mich weitere Artikel zu verfassen. Mir macht es sehr viel Spaß dir mit meinen Beiträgen dabei zu helfen dem Hamsterrad zu entkommen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und mit Ruhe und Gelassenheit deiner (Früh-)Rente entgegen zu sehen. Solltest du Fragen, Wünsche, Anregungen oder Kritik haben kannst du gerne die Kommentarfunktion nutzen oder mir direkt eine Nachricht senden.

Beste Grüße, dein Immobeginner Timo.

2 Gedanken zu “Immobeginner Lexikon 03 – WEG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.