Lexikon

Immobeginner Lexikon 5 – WEG

Da dieser Blog vor allem für Einsteiger gedacht ist und somit nicht immer alle Begriffe geläufig sind möchte ich gleich zu Beginn das Immobeginner-Lexikon einführen. So musst du sie nicht immer in eine Suchmaschine eingeben. Hier werden in regelmäßigen Abständen Wörter erklärt. Ich versuche die Erläuterung dabei so einfach und kurz wie möglich zu halten und dabei immer Beispiele zu verwenden. Die Erklärungen beziehen sich auf vergangene oder kommende Blogbeiträge, oder sind Begriffe, auf die ich gestoßen bin, sollte es aber Worte geben, die du gerne erklärt haben möchtest, melde dich einfach bei mir, dann nehme ich es in einen der nächsten Beiträge mit auf.

Weiter geht’s mit Teil fünf des Lexikons, heute möchte ich dir etwas über Begriffe erzählen, mit denen du in Berührung kommst, sobald du deine erste Wohnung berechnest und eine Detailprüfung durchführst.

Falls du Teil 4 des Lexikons verpasst hast findest du ihn hier.

WEG

WEG bedeutet ausgeschrieben Wohnungseigentümergemeinschaft und beinhaltet alle Teil- und Wohnungseigentümer eines Wohnkomplexes. Das Teileigentum beinhaltet hierbei keine Wohnung, sondern kann sich auf einen Kellerraum, einen Stellplatz oder etwas anderes beziehen. Die WEG besteht deshalb aus allen, denen ein Teil der Immobilie gehört, sei es nun eine Wohnung oder ein Stellplatz. Einmal im Jahr trifft sich die Wohnungseigentümergemeinschaft zur Wohnungseigentümerversammlung. Hierin werden Dinge wie der Wirtschaftsplan, die aktuelle Hausgeldabrechnung, durchgeführte und zu planende Reparaturen, sowie weiters besprochen.

MEA

Der Mieteigentumsanteil ist der Bruchteil am gemeinschaftlichen Eigentum (der Immobilie), der jedem Wohnungs- oder Teileigentümer je nach Größe seines Eigentums zugerechnet wird. Die genauen Mieteigentumsanteile werden in der Teilungserklärung festgelegt. Die Bruchteile werden meist als Teile von 1.000 angegeben in größeren Immobilien als teil von 10.000. Die angegebenen MEA´s spiegeln hierbei deinen Anteil an der gesamten Immobilie wider und beziehen sich auf das dir gehörende Wohnungs- und/oder Teileigentum. Die Mieteigentumsanteile werden oft in Wirtschaftsplänen und Hausgeldabrechnungen als Verteilungsschlüssel angegeben, spiegeln sie doch meist das Verhältnis der Einzelwohnflächen zur Gesamtwohnfläche wider.

Eigentümerversammlung

Die Eigentümerversammlung oder auch Wohnungseigentümerversammlung genannt, dient den Eigentümern als zentrales Gremium, in dem über die Verwaltung des Eigentums aller Wohnungs- und Teileigentümer entschieden wird. Sie muss mindestens einmal jährlich stattfinden und wird in der Regel vom Verwalter durchgeführt. Zu den Entscheidungen, die in der Versammlung getroffen werden, gehören die Bestellung oder Abberufung des Verwalters, die Jahresabrechnung, der Wirtschaftsplan und gegebenenfalls Sonderumlagen, die Entlastung des Verwalters, die Wahl des Verwaltungsbeirates, Reparaturen und vieles mehr. Entscheidungen werden in der Regel per Mehrheitsbeschluss getroffen.

Was ist deine Meinung zum Lexikon, findest du es ist eine gute Idee oder sollte ich es am besten gleich wieder einstampfen. Ich bin gespannt auf deine Meinung, hinterlasse mir hierzu gerne einen Kommentar oder schreibe mir über meine Mailadresse.

Vielen Dank fürs Lesen meines Blogs, das motiviert mich weitere Artikel zu verfassen. Mir macht es sehr viel Spaß dir mit meinen Beiträgen dabei zu helfen dem Hamsterrad zu entkommen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und mit Ruhe und Gelassenheit deiner (Früh-)Rente entgegen zu sehen. Solltest du Fragen, Wünsche, Anregungen oder Kritik haben kannst du gerne die Kommentarfunktion nutzen oder mir direkt eine Nachricht senden.

Beste Grüße, dein Immobeginner Timo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.