10. September 2020
Cashflow

Cashflow Bericht Februar 2020

In diesem Beitrag möchte ich dir meinen monatlichen Cashflow vor Steuern und Rücklagen aufzeigen. Ich habe bewusst vor Steuern und Rücklagen gewählt, da ich zum einen versuchen werde, möglichst wenig Steuern dafür zu zahlen und zum anderen, werden Reparaturen aus den Rücklagen bezahlt und tauchen dann als Ausgaben in der Übersicht auf. Die Steuern werden dann ebenfalls aus den Steuerrücklagen beglichen und werden dann in der Tabelle berücksichtigt. Zukünftig werde ich diese Cashflow Übersicht jeden Monat veröffentlichen und zu jeder Wohnung noch eine Kleinigkeit schreiben.

Cashflow Februar

Im Februar sind beide Wohnungen die komplette Zeit vermietet dies wirkt sich auch auf meinen Cashflow aus, welcher wieder deutlich positiver ist. Knapp über 265 € finde ich schon wesentlich besser als die 70 € im letzten Monat, dass dies vor Steuern und IHR ist. Aber wie schon erwähnt, möchte ich durch Investitionen meine Steuerlast möglichst gering halten. Nichts desto trotz könnte der betrag auch noch etwas höher sein. Zusätzlich ziehe ich Kosten für Reparaturen immer direkt hier ab, ansonsten sind meine Rücklagen solange ich sie habe ja noch kein abgezogenes Geld, weshalb ich sie auch nicht herausrechne. Momentan sitze ich gerade an meiner Steuererklärung für 2019 hier bin ich wirklich gespannt, denn es sollte eine schöne Rückzahlung geben.

Cashflow aus Investment Nr. 1

Meine erste Eigentumswohnung habe ich in Wolfach gekauft (Die erste Wohnung). Sie ist seit November 2019 vermietet und bringt mir seither einen positiven Cashflow.

Wie bereits im letzten Cashflow Bericht erwähnt haben meine derzeitigen Mieter die Wohnung fristgerecht zum 30.04.2020 gekündigt. Direkt nach Erhalt der Kündigung habe ich mich auf die Suche nach einem neuen Mieter gemacht und bin bei einer netten dreiköpfigen Familie fündig geworden. Sie werden die Wohnung ab dem 01.05.2020 für 850€ Warm anmieten.

Im Zuge der Neuvermietung wurde ich von meinen jetzigen Mietern auf drei Schäden aufmerksam gemacht. Zum einen ist eine Fließe auf dem Balkon gerissen. Der Riss geht einmal über die komplette Fliese und ist deutlich erkennbar. Leider war diese bei der Wohnungsabnahme kaum erkennbar, weswegen ich Ihn übersehen habe. Nun bin ich auf die Kulanz des Fliesenlegers angewiesen.

Schaden Balkonfliese

Zum anderen hat der Fensterbauer eine Leiste über dem Fenster abgesägt. Durch diesen Schlitz ist es für Ungeziefer möglich in die Wohnung zu gelangen.

Schaden Fensterleiste

Im Weiteren ist eine Ecke am Fenster abgebrochen. Leider habe ich diesen bei der Wohnungsabnahme übersehen, das ist nun ärgerlich, da dies sicher zurückgewiesen wird.

Schaden Fenster Ecke

Alle Schäden sind auf den Bauträger beziehungsweise die Handwerker zurückzuführen, den Mieter trifft hierbei keine Schuld. Im Anschluss wurden sie direkt der Hausverwaltung gemeldet, die sich momentan in der Klärung mit den Handwerkern befindet. Solltest du Tipps zur Herangehensweise haben, oder die Schäden anhand der Bilder besser bewerten können gerne melden.

Da die Wohnung nun für 20 € mehr im Monat vermietet ist steigt auch mein Cashflow um diese 20 €.

Weiterhin war im Februar das erste Viertel der Grundsteuer für diese Wohnung fällig welche meine Einnahmen um 44,69 € drückt. Da ich diesen Posten mit der Betriebskostenabrechnung jedoch wieder von meinen Mietern zurückerhalte, muss ich die Grundsteuer lediglich vorstrecken.

Hier findest du meine erste Wohnung in der Portfolio Übersicht.

Cashflow aus Investment Nr. 2

Seit 15.01.2020 ist meine zweite Wohnung an den neuen Mieter vermietet, auch wenn er bisher nur recht kurz in der Wohnung wohnt läuft bisher alles reibungslos. Bei Problemen meldet er sich immer direkt, damit ich darüber in Kenntnis bin und diese schnellstmöglich beheben kann. Ich hoffe das wird auch in Zukunft so bleiben.

Auch hier bleibe ich mit kleineren Defekten nicht verschont. Im Warmwasserboiler in der Küche leuchtet die Service Lampe, laut Betriebsanleitung ist die Anode zu wechseln. Hierzu habe ich einen Elektriker beauftragt und den Kontakt zum Mieter hergestellt, damit sich die beiden zwecks eines Termins abstimmen können. Das Problem sollte Anfang März behoben werden. Ich bin gespannt was mich die Reparatur kosten wird, bin mir aber sicher, dass ich dies aus der Instandhaltungsrücklage bezahlen kann.

Im Weiteren kommt der Mieter nicht ins Internet, die Aussage ist, dass die Leitung wohl noch vom Vormieter belegt ist, hier habe ich ebenfalls den Kontakt hergestellt. Ich weiß jedoch nicht was ich darüber hinaus noch tun kann, falls du es weißt schreib es gerne in die Kommentare.

Zusätzlich war noch die Stromrechnung aus der unvermieteten Zeit im Januar fällig. Diese beläuft sich auf 13,52 €. Da die Wohnung mit Nachtspeicheröfen beheizt wird und es wenn auch für den Winter recht warm war wollte ich die Heizung dennoch nicht komplett ausschalten.

Da die Wohnung nun den vollen Monat vermietet ist wirkt sich dies auch auf meinen Cashflow aus. Er gestaltet sich gegenüber dem Januar deutlich angenehmer.

Auch hier wurde der vierteljährliche Grundsteuerbetrag im Februar fällig. Dieser drückt meinen Cashflow um 31,63 €.

Fazit

Wie man sieht hat man als Vermieter nicht immer gleichbleibende Einnahmen, sie schwanken durch Reparaturen, Mieterwechsel, Nachzahlungen oder sonstiges. Auch wenn ich sicher bin das in den nächsten Monaten fast nie die gleiche Zahl am Monatsende dasteht, ist es für mich erst mal vorrangig, dass ich die Kreditraten bedienen kann und am Ende des Monats unterm Strich ein positiver Cashflow steht.

Meine erste Wohnung bleibt was die Vermietung angeht ein kleines Sorgenkind, mehr darüber erfährst du in meinem Artikel „Die erste Wohnung“. Ich hoffe das mir der neue Mieter lange erhalten bleibt und es ein angenehmes Mieter-Vermieter-Verhältnis geben wird.

Als Learning ziehe ich auf jeden Fall jede Wohnung in Zukunft bei der Abnahme genauestens unter die Lupe zu nehmen. Auch wenn es sich dabei um eine sanierte Wohnung handelt, man erspart sich eine Menge Ärger. Aber wie sagt man so schön aus Fehlern lernt man, in Zukunft wird mir das nicht mehr passieren.

Ich bin gespannt wie sehr die Reparatur des Warmwasserboilers mein Instandhaltungskonto belasten wird. Den Betrag sollte ich aber auf jeden Fall stemmen können da ich hierfür vom ersten Tag meiner Vermietung einen Betrag X auf die Seite lege. Du wirst dann im nächsten Cashflow Bericht für den März sehen wie hoch die Reparaturkosten ausgefallen sind.

Was hältst du von der Offenlegung meines monatlichen Cashflows. Würdest du hierbei etwas anders machen? Schreib es doch einfach in die Kommentare.

Vielen Dank fürs Lesen meines Blogs, das motiviert mich weitere Artikel zu verfassen. Mir macht es sehr viel Spaß, dir mit meinen Beiträgen dabei zu helfen dem Hamsterrad zu entkommen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und mit Ruhe und Gelassenheit deiner (Früh-)Rente entgegen zu sehen. Solltest du Fragen, Wünsche, Anregungen oder Kritik haben kannst du gerne die Kommentarfunktion nutzen oder mir direkt eine Nachricht senden.

Beste Grüße, dein Immobeginner Timo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.