Cashflow

Cashflow Bericht 1. Quartal 21 – starker Start

In diesem Beitrag möchte ich dir meinen monatlichen Cashflow vor Steuern und Rücklagen aufzeigen. Ich habe bewusst vor Steuern und Rücklagen gewählt, da ich zum einen versuchen werde, möglichst wenig Steuern dafür zu zahlen und zum anderen, werden Reparaturen aus den Rücklagen bezahlt und tauchen dann als Ausgaben in der Übersicht auf. Die Steuern werden dann ebenfalls aus den Steuerrücklagen beglichen und werden dann in der Tabelle berücksichtigt. Zukünftig werde ich diese Cashflow Übersicht alle drei Monate veröffentlichen und zu meinen Wohnungen, den P2P Investments und meinen ETF/REIT Anlagen noch eine Kleinigkeit schreiben. Auch hier werde ich immer von Bruttoeinnahmen sprechen.

Falls du den letzten Cashflow Bericht verpasst hast kannst du ihn dir mit nur einem klick noch ansehen.

Wie Ende letzten Jahres angekündigt gibt es meinen Cashflow Bericht vorerst nur quartalsweise. Heute ist es das erste mal soweit, dass ich den vierteljährlichen Cashflow Bericht veröffentliche.

Wie schön öfter erwähnt sind das meine Bruttoeinnahmen, Steuern werden noch abgezogen oder hinzu gerechnet dies geschieht aber immer um ein Jahr versetzt. So werde ich dieses Jahr die Steuernachzahlung oder -Rückzahlung für 2019 erhalten. Aufwendungen für Reparaturen, Instandhaltungen oder Sonstiges ziehe ich jedoch immer direkt von meinem Bruttocashflow ab.

Disclaimer:

Bitte beachte ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Alle Investments, die Ich vorstelle, habe ich selbst getätigt und bin auch auf den jeweiligen Plattformen vertreten. Alle Angaben meinerseits erfolgen ohne Gewähr. Ebenfalls sind Endwicklungen der Vergangenheit keinerlei Indikator für die zukünftige Entwicklung. Links zu Plattformen sind in der Regel Affiliate Links bei denen sowohl du als auch ich eine kleine Provision oder sonstige Vorteile erhalten.

Cashflow Immobilien

Cashflow
  • Einnahmen Q1 2021: 1093,65 €
  • Einnahmen Q1 2020: 549,14 €
  • Jahr-zu-Jahr Steigerung: 99 %
  • 2021er Einnahmen bis jetzt: 1154,48 € (364,55 € / Monat)

Meine beiden Wohnungen liefen ruhig und ohne Vorkommnisse in den ersten drei Monaten. Ich bekam im Februar lediglich die Hausgeldabrechnung für meine zweite Wohnung von der Hausverwaltung zugesendet. Daraus ergab sich für mich eine Nachzahlung des Hausgeldes von 10,78 €, diese ist für die erste Hälfte des Januars 2020 in dem ich keinen Mieter hatte. Ebenfalls daraus ergab sich eine Nachzahlung an meinen Mieter in Höhe von 50,05 €, da er zu viel Betriebskostenvorauszahlungen geleistet hatte.

Des Weiteren musste ich nach meinem Umzug die neue Adresse an die Mieter und Hausverwaltung weiterleiten, was ich im Februar ebenfalls erledigt habe. Darüber hinaus hat die Familie, an die ich vermiete, Nachwuchs bekommen und mir das mitgeteilt. Herzlichen Glückwunsch nochmals an dieser Stelle. So kann es gerne weitergehen, alles ruhig und entspannt.

Cashflow aus P2P Krediten

  • Einnahmen Q1 2021: 268,04 €
  • Einnahmen Q1 2020: 79,55 €
  • Jahr-zu-Jahr Steigerung: 237 %
  • 2021er Einnahmen bis jetzt: 268,04 € (89,34 € / Monat)

Die Zinsen aus meinen P2P Investments pendeln seit Monaten um die 90 € Marke, das liegt zum einen daran, dass ich kein weiteres Geld hinzugefügt habe und zum anderen, dass ich Mintos* entspare. Mit meinen anderen Plattformen bin ich durch die Bank zufrieden, lediglich bei Swaper* scheint nicht immer alles Geld investiert zu sein, beziehungsweise es scheint manchmal ein paar Tage zu dauern bis verfügbare Mittel investiert werden. Momentan nimmt der P2P Sektor noch einen zu großen Anteil in meinem Gesamtportfolio ein, weshalb ich mich auch entschlossen habe, keine weiteren Mittel mehr hinzuzufügen, sondern nur noch den Zinseszins Effekt hierbei zu nutzen.

Ziel hierbei ist es die monatlichen Zinseinahmen auf 100 € pro Monat zu bekommen, langfristig soll der Anteil an P2P nicht die 10% in meinem Portfolio überschreiten. Um das Ziel von einem monatlichen Cashflow von 100 € zu erreichen werde ich in Q2 noch etwas Geld nachschießen, auch wenn sich mein P2P Anteil dadurch etwas erhöht wird er sich jedoch auf das ganze Jahr gesehen im Vergleich zum Gesamtportfolio verringern. Im zweiten Quartal sollten dann die Zinsen bei Peerberry, Swaper, Robocash und Twino etwas höher ausfallen.

Hier nochmals die Zinsen je Plattform die ich in den ersten Monaten erhalten habe.

Mintos*: 2,80 €

Bondora G&G*: 242,13 €

Estateguru*: 12,69 €

Peerberry*: 3,58 €

Swaper*: 3,40 €

Robocash*: 0,73 €

Twino*: 2,71 €

Insgesamt macht das 268,04 € Cashflow für die ersten drei Monate in 2021 oder 89,34 € je Monat, diese Einnahmen sind jedoch Bruttoeinnahmen. Ich bin also noch etwas über 10 € von meinem Ziel entfernt. Da ich mich entschlossen habe kein weiteres Geld mehr in P2P zu investieren und die Plattform Mintos erstmal entspare, wodurch die Zinseinnahmen durch diese Plattform sinken, denke ich nicht, dass ich mein Ziel von 100 € monatlichen Zinseinnahmen mit P2P in 2021 schon erreichen werde, aber es sind ja noch 9 Monate in diesem Jahr übrig und es kann noch einiges passieren.

Hier geht’s zu meinen Zielen für 2021.

Wie du sicherlich bemerkt hast liegt der Hauptbetrag des investierten Geldes für P2P bei Bondora*, mich hat das Produkt Go & Grow einfach sehr überzeugt. Ebenfalls auch das Krisenmanagement in der Pandemie. Die geringeren Beträge, die ich in den anderen Plattformen habe, sollen hier aber nicht mangendes vertrauen widerspiegeln. Eine Erhöhung findet momentan nur auf Grund meiner Asset Allocation nicht statt.

Cashflow aus Dividenden und Ausschüttungen

Neben meinen Immobilien und den P2P Krediten baue ich mir seit Anfang 2021 eine weitere Einkommensquelle auf. Diese soll aus ETF, Aktien und REIT´s bestehen. Hierzu nutze ich bis auf wenige Ausnahmen Sparpläne, die ich bei Trade Republic* und der DKB* eingestellt habe.

Mittlerweile erhalte ich hier ebenfalls jeden Monat etwas an Dividenden oder Ausschüttungen und freue mich dabei zuzusehen wie diese immer weiter ansteigen.

  • Einnahmen Q1 2021: 5,85 €
  • Einnahmen Q1 2020: 0,17 €
  • Jahr-zu-Jahr Steigerung: 3341 %
  • 2021er Einnahmen bis jetzt: 5,85 € (1,95 € / Monat)

In den ersten drei Monaten des Jahres 2021 konnte ich hierbei 5,85 € an Cashflow erwirtschaften, Brutto versteht sich. Noch ist die dritte Einkommensquelle eher ein kleines Rinnsal, aber wenn man die Steigerung von 2020 zu 2021 betrachtet sieht man wohin der Weg gehen soll. Kontinuierlich soll diese Einkommensquelle ausgebaut werden und mir einen stetigen monatlichen Cashflow bescheren. Natürlich werden solche Steigerungsraten nicht immer möglich sein, es ist jedoch für den Moment schön anzusehen.

Sonstige Einnahmen

Im Weiteren möchte ich hier noch weitere Einnahmen erfassen, die mir einen Cashflow generieren, dieser ist jedoch nicht regelmäßig und immer in unterschiedlicher Höhe. Es wird sicherlich auch Monate geben, bei denen hier nichts zu lesen ist, dann hat es einfach keinen sonstigen Einnahmen und damit auch keinen Cashflow daraus gegeben. Die Einnahmen setzen sich aus Verkäufen von Dingen, die ich nicht mehr brauche, Geldgeschenken, auch wenn ich mich jetzt vielleicht steinigen werdet, Bausparverträgen, Genossenschaftsanteilen und anderem zusammen.

Im ersten Quartal 2021 belief sich der Cashflow hieraus aus beachtlichen 643,04 € dazu beigetragen haben zum einen zwei Bausparverträge und zum Großteil der Verkauf von einigen Gegenständen, die auf Grund des Zusammenzuges mit meiner Freundin obsolet wurden.

Cashflow Übersicht Gesamt Q1

Im ersten Quartal konnte ich einen Brutto Cashflow von 1974,77 € generieren, ich bin gerade selbst überrascht, im positiven Sinne. Das ist schon eine ganze Menge, so kann es gerne weitergehen. Diese Zahl motiviert mich gerade ungemein und ich möchte sie noch öfter sehen.

  • Einnahmen Q1 2021: 1974,77 €
  • Einnahmen Q1 2020: 921,86 €
  • Jahr-zu-Jahr Steigerung: 114 %
  • 2021er Einnahmen bis jetzt: 1974,77 € (658,26 € / Monat)

Mir ist hierbei aber bewusst, dass einiges aus dem Verkauf stammt und so die nächsten Monate nicht stattfinden wird. Ehrlicherweise muss man aber auch erwähnen, dass meine Ausgaben ebenfalls in den ersten drei Monaten, ebenfalls wegen dem Umzug, deutlich höher waren als die Monate davor. Das nächste Quartalsupdate sollte dann gerade bei den sonstigen Einnahmen deutlich geringer ausfallen.

Fazit zum Cashflow Bericht

Heute habe ich zum ersten mal einen Quartalsbericht verfasst, er wurde dann doch länger als gedacht. Kann aber auch daran liegen, dass ich es das erste mal tue. Die nächsten werden sicherlich etwas knapper ausfallen. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber mich motiviert es ungemein meinen Cashflow aufzulisten. Für mich ist das einer meiner Lieblingstage im Monat. Man kann schon erkennen wohin die Reise gehen soll und ich freue mich diesen Weg Monat für Monat, Jahr für Jahr weiter zu gehen bis mein Ziel erreicht ist. Dabei sollen mir diese Cashflow Berichte als Motivation dienen und mir in einigen Jahren zeigen welchen Weg ich gegangen bin.

Ganz nebenbei war das erste Quartal 2021 vom Cashflow her ein hervorragendes, ich bin mir aber sicher, dass er im nächsten Monat niedriger sein wird. Ich werde weiterhin meine Ziele verfolgen, um diese zu erreichen. Bei den Immos ist alles ruhig, das ändert sich dieses Jahr hoffentlich noch dahingehend, dass eine weitere Immobilie dazu kommt, auch wenn ich den Markt gerade für schwierig halte.

Bezüglich der P2P Kredite bin ich für den Moment sehr zufrieden, auch wenn ich hier einem der Ziele hinterherhinke. Für meine ETF und REIT´s ist die Marschroute für dieses Jahr einfach und klar. Sparpläne einfach weiterlaufen lassen und dem Portfolio beim Wachsen zusehen.

Was hältst du von der Offenlegung meines vierteljährlichen Cashflows. Würdest du hierbei etwas anders machen? Schreib es doch einfach in die Kommentare.

Vielen Dank fürs Lesen meines Blogs, das motiviert mich weitere Artikel zu verfassen. Mir macht es sehr viel Spaß, dir mit meinen Beiträgen dabei zu helfen dem Hamsterrad zu entkommen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und mit Ruhe und Gelassenheit deiner (Früh-)Rente entgegen zu sehen. Solltest du Fragen, Wünsche, Anregungen oder Kritik haben kannst du gerne die Kommentarfunktion nutzen oder mir direkt eine Nachricht senden.

Beste Grüße, dein Immobeginner Timo.

Inhalte werden geladen

2 Gedanken zu “Cashflow Bericht 1. Quartal 21 – starker Start

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.